Montag, 1. Oktober 2012

Clinique Pore Refining Solutions



Eigentlich kann ich mich nicht beklagen: Mit Hautunreinheiten hatte ich noch nie Probleme. Was mich allerdings schon immer ein wenig gestört hat, sind die großen Poren und die so schnell errötenden Wangen.

Die neue "Pore Refining"-Reihe von Clinique kam mir daher mehr als gelegen. Ich habe das Correcting Serum und den Instant Perfector von Clinique zugeschickt bekommen. Vielen Dank an dieser Stelle.




Das Correcting Serum soll die Poren verkleinern und die Talgproduktion reduzieren. Es kann morgens und abends im ganzen Gesicht oder nur auf den Problemzonen aufgetragen werden. Das Serum hat eine flüssig/gelige Konsistenz und riecht sehr angenehm. Beim Auftrag ähnelt das Produkt einem MakeUp-Primer. Über die Langzeitwirkung kann ich noch nichts sagen, der Soforteffekt ist aber deutlich sichtbar: Die Poren wirken feiner, die Haut wirkt leicht mattiert und ebenmäßiger. Auch meine Apfelbäckchen fallen weniger auf. Die Foundation lässt sich anschließend sehr gleichmäßig verteilen. Für mich ist das Serum die perfekte MakeUp-Grundlage. 30 ml kosten ca. 47 €. Ein stolzer Preis! Das Serum kann allerdings sehr sparsam verwendet werden.  




Der Instant Perfector wird direkt auf die Problemzonen aufgetragen. Die Konsistenz ist recht cremig und wie beim Correcting Serum fühlt man die glättenden Silikone. Mit Silikonbomben habe ich schon manches Mal meine Probleme gehabt - die Produkte von Clinique habe ich aber sehr gut vertragen.
Beim Instant Perfector ist der Soforteffekt noch herausragender als bei dem Serum: Die Poren erscheinen kleiner, die Haut ist gut mattiert und ebenmäßig - die Haut wirkt wie weichgezeichnet. Bye bye, Photoshop ;)
15 ml von dem kleinen "Wundermittel" kosten 23 €. Auch hier benötigt man nur sehr wenig Produkt.
Sparfüchse können sich an dieser Stelle auch den Pore Minimizer von p2 kaufen. Das Ergebnis mit dem p2 Minimizer finde ich allerdings nur befriedigend und auch das Hautgefühl lässt zu wünschen übrig.



Tine von den Lipgloss Ladys hat ebenfalls den Instant Perfector getestet. Ihre Meinung könnt ihr HIER nachlesen.

Ich bin sehr zufrieden mit den beiden Produkten und kann sie nur jedem empfehlen, der sich ein gleichmäßigeres Hautbild wünscht. Die Pore Refining Foundation werde ich mir auf jeden Fall einmal ansehen. "Alabaster" scheint sogar für meine helle Haut geeignet zu sein :)
 


xoxoxo
Amy


Vielen Dank an Clinique für das kosten- und bedingungslose Zusenden der Produkte. 

Kommentare:

  1. Das Serum hört sich sehr interessant an. Diese kleine Paste würde ich wahrscheinlich eher nicht verwenden, weil ich Angst vor Pickelchen oder Unterlagerungen hätte :(

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt auch so ne Base von Catrice, die macht auch so nen "Weichzeichner" Effekt.
    Find ich nicht schlecht!

    AntwortenLöschen

Flausch Flausch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...