Freitag, 16. März 2012

Moisture Surge vs. Moisture Surge Intense

"...Nehme ich nun die Moisture Surge Intense oder reicht die Moisture Surge Creme für mich?"
Diese Frage habe ich in letzter Zeit immer häufiger gelesen und deswegen möchte ich euch gern beide Varianten von Clinique vorstellen.

Wie der Name schon sagt: Bei der Moisture Surge Creme handelt es sich um eine Feuchtigkeitspflege. In diesem Jahr ist nun die Moisture Surge Intense - also eine reichhaltigere Version der klassischen Moisture Surge in den Handel gekommen.

Für beide Varianten zahlt ihr den gleichen Preis: 30ml Produkt kosten ca. 29 €, 50 ml kosten ca. 39,50 €.

Die Moisture Surge Thirst Relief ist für alle Hauttypen geeignet. Die Moisture Surge Intense sollte lediglich bei trockener Haut, Mischhaut mit Tendenz zur trockenen Haut oder bei sensibler Haut verwendet werden.




Konsistenz
Bereits hier werden die Unterschiede der beiden Cremes deutlich: Die Moisture Surge Thirst Relief hat eine sehr gelige Kosistenz - ähnlich wie bei der All About Eyes Pflege. Die Moisture Surge Intense ist cremig-gelig und reichhaltiger (aber keineswegs fettig).




Anwendung
Ich nutze die Moisture Surge Cremes am liebsten morgens nach meiner Reinigungsroutine. Ich lasse die Creme ein paar Minuten einziehen und trage anschließend mein MakeUp auf. Bei mir funktioniert das sowohl mit der klassischen Variante, als auch mit der Intense. Ich könnte mir aber vorstellen, dass die Intense nicht bei jedem Hauttyp als MakeUp-Unterlage geeignet ist.

Neben dem Eincremen kann man beide Moisture Surges auch als Feuchtigkeitsmaske verwenden.
Ein super Tipp für Zwischendurch: Mit der Moisture Surge kann man auch das MakeUp auffrischen - einfach eine kleine Menge sanft über dem MakeUp einklopfen. Ich nutze dafür die klassische Moisture Surge.

Für Frühjahr und Sommer verwende ich übrigens die Moisture Surge Thirst Relief. Im Herbst, Winter und nach dem Besuch im Schwimmbad greife ich zu der Moisture Surge Intense.

Pflege
Die Moisture Surge durchfeuchtet die Haut sehr gut, ganz ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Die Moisture Surge Intense fühlt sich auf der Haut reichhaltiger an und es dauert einen Moment bis die Creme eingezogen ist. Beide Pflegen hinterlassen ein kühles, frisches Gefühl und lassen die Haut praller und strahlender erscheinen.





Fazit: Sowohl die klassische Moisture Surge als auch die Moisture Surge Intense machen als Feuchtigkeitspflege so einiges her. Ich habe eine Mischhaut mit Tendenz zur trockenen Haut und komme mit der klassischen Moisture Surge gut durch das Jahr. Im Winter brauche ich allerdings etwas Reichhaltigeres - in diesem Fall ist die Moisture Surge Intense perfekt. Wenn ihr Probleme mit trockener Haut habt, solltet ihr euch die Moisture Surge Intense unbedingt einmal ansehen. Ansonsten dürfte die klassische Moisture Surge absolut ausreichend sein.

Kommentare:

  1. tolle ausführliche Review. Danke ür deine Eindrücke.

    AntwortenLöschen
  2. Klingt wie für meine haut gemacht, schade, dass die so teuer ist. Wie lange kommst du denn mit 30 ml oder 50 ml va. aus?

    Ich habe dich getaggt und es würde mich sehr freuen, wenn du mitmachst! :-)
    http://emmaskleinefashionwelt.blogspot.de/2012/03/12-tag-kleines-lidschatten-1x1-kupfer.html

    AntwortenLöschen

Flausch Flausch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...