Freitag, 18. Februar 2011

Lesestoff: Jilliane Hoffman - Mädchenfänger


Hach, endlich schaffe ich es mal eine Buchempfehlung zu schreiben :)
Dieses Buch ist es definitiv wert, dass darüber geschrieben wird!

Ihr lest gerne romantische Liebesromane und lustige Geschichten? Dann könnt ihr hier getrost aufhören zu lesen! Fans von Karin Slaughter sollten hier hingegen aufhorchen! Denn „Mädchenfänger“ ist ein blutiger Thriller und nichts für zart Beseitete.
Im Handel habe ich das Buch bereits Ende November entdeckt. Die Buch-Beschreibung auf der Rückseite war aber kein bisschen informativ: Dort findet man lediglich den Steckbrief eines gesuchten Mädchens…Elaine Emerson.
Das hat natürlich meine Neugier gesteigert und Weihnachten konnte ich das Buch endlich in meinen Händen halten :)

Elaine Emerson ist 13 Jahre alt, unzufrieden mit sich selbst und ihrem Umfeld. Sie ist gerade frisch mit ihrer Familie umgezogen und hat noch keine Freunde gefunden. Ihre Mutter hat keine Zeit für sie, der Stiefvater wird zudringlich, ihr kleiner Bruder nervt nur noch und die große Schwester ist auch nie zu Hause. „Lainey“ flüchtet sich ins Internet, macht dort Bekanntschaft mit einem netten Jungen und vertraut diesem ihre ganzen Sorgen an. Sie verliebt sich schnell in den Sonnyboy, den sie nur von einem Foto kennt.
Als ihre Chat-Bekanntschaft sie auch noch treffen möchte, ist Lainey Feuer und Flamme. Doch dieses Treffen entpuppt sich als Falle…
Als Elaine nicht von der Schule zurück kommt, nehmen alle an, dass Lainey nur von zu Hause weggelaufen ist. Agent Bob Dees wird routinemäßig in den Fall mit einbezogen und Stück für Stück stellt sich heraus, dass Bob tiefer in die Geschichte verwickelt ist, als er gedacht hat...

Ein wahnsinnig spannendes Buch, dass sich mit den Gefahren des Internets beschäftigt. Ich hätte das Buch am liebsten nie aus der Hand gelegt.
Jilliane Hoffman hat sich meiner Meinung nach selbst übertroffen. Ich kenne bereits Cupido und Morpheus von ihr – in beiden Büchern habe ich den „Anwalt/Gerichts-Anteil“ als etwas langwierig empfunden. Das hat den Büchern ein wenig den Wind aus den Segeln genommen. Trotz allem sind aber auch diese Bücher lesenswert.
Mädchenfänger ist nun das erste Buch in dieser Reihe, dass nicht aus Sicht einer Anwältin, sondern hauptsächlich aus Sicht eines Polizisten geschildert wird. Man kann nicht unbedingt von einer Fortsetzung reden, da es sich um komplett andere Charaktere handelt, allerdings wird der Cupido-Mörder einige Male erwähnt. Also wäre es evtl. hilfreich, wenn man beim Lesen von Mädchenfänger zumindest weiß, welche Taten Cupido begangen hat.

Soviel zu der Kurzfassung :) Den Rest lest ihr dann am besten selbst nach ;)

Kommentare:

  1. Vielleicht magst du das Buch irgendwann mal deiner Nichte leihen ? :) :D.

    Liebe Grüße & ein schönes Wochenende ;)

    AntwortenLöschen
  2. schon der titel des buches liest sich spannend :-)) lg

    AntwortenLöschen
  3. Also ich glaube den ersten Waschgang haben die Pinsel überlebt :) :D.

    Jah, möchte sie bestimmt auch.
    Ich hab im Moment echt kein lesestoff mehr.
    Mama liest grade nur Schnulz Romane :/

    AntwortenLöschen
  4. Klingt sehr spannend, muss ich mir mal genauer anschauen!

    AntwortenLöschen
  5. Hört sich ja echt spannend an! Muss ich mir wohl mal in der Bibliothek ausleihen! :))

    AntwortenLöschen
  6. wuah das klingt klasse! werd ich mir auch mal anschauen MÜSSEN :)

    AntwortenLöschen

Flausch Flausch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...