Dienstag, 7. Juli 2015

[Photography] Die Liebe zum Strudel-Bokeh....

Ich stehe sehr gern vor der Kamera, aber noch viel lieber stehe ich dahinter. Am liebsten würde ich sämtliche schöne Momente mit der Kamera einfangen und festhalten. Ärgerlich, dass man die Spiegelreflex nicht immer dabei hat bzw. nicht immer mitnehmen kann.
Ganz besonders gern fotografiere ich kleine Dinge - Details, auf die man sonst vielleicht nicht so achtet. Und ja, ich fotografiere auch sehr gern Blümchen :)
Besonders spannend wird das Ganze, wenn man dafür ein besonderes Objektiv oder eine besondere Linse hat und das ist der Grund, warum ich mir im Frühjahr das Helios 44-4 für meine Pentax Kamera ersteigert habe.

Bei dem Objektiv handelt es sich um ein altes, manuelles Schätzchen aus der Sowjetunion. Es ist für seine Größe recht schwer, dafür aber auch wirklich robust gebaut. Das Besondere an den alten Helios-Objektiven ist das ungewöhnliche Bokeh: In bestimmten Situationen (passende Entfernung zum Hintergrund, offene Blende...etc.) wird das Bild nämlich "strudelig".
Am Strudel-Effekt scheiden sich die Geister: Einige finden das Bokeh zu unruhig - ich dagegen freue mich über jede Verwirbelung :)

Hier ein paar Fotos mit dem Helios-Objektiv, mit und ohne Strudel-Bokeh....










Wie gefällt euch das Ergebnis?


xoxoxo
Amy

Kommentare:

  1. Sehr schöne Ergebnisse!
    Und toller Blog:)
    Liebste Grüße<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Das freut mich sehr :)

      Löschen
  2. Die Bilder sind wirklich schön geworden!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, so tolle Fotos! ♥ Ich kannte den Begriff Strudel-Bokeh bis jetzt auch noch gar nicht. Wieder was gelernt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ich wusste damals auch nichts davon und habe bei einem Foto gedacht, dass der Strudel mit Photoshop erstellt wurde. Fand diesen Effekt so toll, dass ich mich ein wenig schlau gemacht habe.

      Löschen

Flausch Flausch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...